Fundort: Es befindet sich fast überall auf der Welt.

Der Hanf trocknet die Stagnierende Feuchtigkeit und Katarrhs des Körpers auf, und reduziert das Übergewicht.

Beruhigende und auflösende Wirkungen vergleichen der Überlastung des Nervensystems und die damit assosiierte Krämpfe.
Es hilft bei der Entspannung der Innereiens und Skelettmuskulaturs.

Entfernt die Sedimentation die sich im Organismus zu finden ist.Reduziert der slbstzerstörerischer Aékoholismus, und seine Wirkung.

Psychologische Wirkung:Der Hanf ist einer von der Intelligentesten Pflanzen, vorübergehend stärkt die Wahrnehmung des Geistes und
sensibilisiert.

Beiträgt zu der guten Stimmung und Freude. Reduziert die Nervosität, die Tension, die Reizbarkeit und löst die spasmische Kopfschmerzen.

 

Quelle: Dr. Kmeth Sándor – Herbárium – Das allgemeine systematische Physiologiebuch | Szeged, 2013